Liebe Freund_innen von DeutschPlus,

was ist nur in Deutschland los? Oder mit Deutschland? Da verkündet die Essener Tafel, sie werde nur noch Bedürftige mit deutschem Pass helfen. Ein bisschen Aufregung gibt es, aber wo bleibt der Aufschrei? Gleichzeitig setzt die AfD im Bundestag ernsthaft eine Debatte darüber an, dass die Bundesregierung doch bitte einige Texte von Deniz Yücel missbilligen sollte. Missbilligen? Ganz genau, das meint die AfD. Uns erinnert das eher an das Vorgehen von Autokraten mit unliebsamen Journalist_innen. Dem Grünen-Politiker Cem Özdemir ist in dieser Debatte der Kragen geplatzt. “Wer sie sich so gebärdet, ist ein Rassist…Sie wollen bestimmen, wer deutsch ist und wer nicht. Wie kann jemand, der Deutschland, der unsere gemeinsame Heimat so verachtet, wie Sie es tun, bestimmen, wer deutsch ist und wer nicht.” Und weiter. „Von Ihnen lasse ich mir meine schwäbische Heimat nicht kaputtmachen“, hat der den AfD-Abgeordneten entgegen geschleudert. Hier gibt es seinen Auftritt zum Nachschauen bei Facebook.

Was ist nur mit Deutschland los? Der Spiegel-Journalist Georg Diez beschäftigt sich genau mit dieser Frage. Unter dem Titel „Dieses Land ist unser Land“ appelliert er an die breite Bevölkerung, an die Vernünftigen, sich endlich gemeinsam stark zu machen. Gegen den immer aggressiveren Ausschluss ganzer Bevölkerungsgruppen helfe nur eine neue breite Bürgerrechtsbewegung, meint er: „Bislang, so scheint es mir, funktionierte die Willensbildung all derer, die man in Deutschland immer noch vor allem "duldet", also sowohl Deutsche, deren Eltern oder Großeltern in der Türkei oder in Bosnien geboren sind oder anderswo, oder überhaupt all jene, die man ratlos als Menschen mit Migrationshintergrund bezeichnet oder besser, aber Englisch, als People of Color, so: Sich anstellen und warten, bis die Tür der meist integrationsunwilligen Mehrheitsgesellschaft sich öffnet und man gnädigerweise um "Teilhabe" bitten darf.“ Hier gibt es seine Überlegungen zum Nachlesen.

DeutschPlus berät öffentliche Institutionen für mehr Vielfalt. Wie es in welchen Organisationen aussieht, betrachten wir in unsere Fachreihe „Impulse zu Vielfalt“. In ihrem Beitrag „Mind the gap: Vielfaltspolitik der deutschen Arbeitsverwaltung“ analysiert Nora Ratzmann die Diversitätsstrategie der Bundesagentur der Arbeit anhand einer Fallstudie der Berliner Jobcenter. Hier gibt es den Fachartikel zum Nachlesen.

Euer DeutschPlus-Team
Info@deutsch-plus.de

|