WIR ARBEITEN MIT PARTNERN,
DIE DAS VIELFÄLTIGE DEUTSCHLAND MITGESTALTEN

So, wie wir, sind auch unsere Partner Akteure aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Zivilgesellschaft. 

Mit dem Auswärtigen Amt arbeiteten wir daran, die Vielfalt im Innern Deutschlands auch im Inneren des Ministeriums abzubilden und diese natürlich auch Außen darzustellen.
Mit dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend arbeiten wir daran, möglichst vielen jungen Menschen eine Zukunftperspektive anzubieten.
In Zusammenarbeit mit der Bundeszentrale für politische Bildung haben wir die Diskursreihe 'LIVE DENKEN - Neue deutsche Perspektiven auf aktuelle Diskurse' durchgeführt. Die bpb unterstützt derzeit unser Beratungsprojekt "ACT".
Mit der Beauftragten für Migration, Flüchtlinge und Integration machen wir das Projekt "Vom Ihr zum Wir". Bei dem Projekt geht es um Zugehörigkeit, Empowerment und Vorbeugung von Radikalisierung.
Mit der Offenen Gesellschaft arbeiten wir eng und in verschiedenen Bereichen zusammen. Wir unterstützen sie zurzeit bei ihrem Projekt "365 Tage offene Gesellschaft". Sie unterstützen uns zum Beispiel bei unserem "Day of Rights".
Mit der Friedrich Ebert Stiftung haben wir uns Gedanken über die Integrationspolitik von morgen gemacht. Im Rahmen einer Konferenz entwickelten wir politische und rechtliche Vorschläge für die kommenden Jahre.
Mit den Neuen Deutschen Medienmachern arbeiten wir in verschiedenen Bereichen zusammen. Auf Konferenzen, Seminaren, Tagungen unterstützen wir uns gegenseitig.
Mit der Robert Bosch Stiftung arbeiten wir im Themenfeld Vielfalt zusammen. Zurzeit arbeiten wir mit ihnen an einem "Vielfaltscheck" für öffentliche Institutionen.