Die DeutschPlus-Beratung gibt eine neue Reihe heraus: Die »Impulse zu Vielfalt« aus Praxis und Wissenschaft beschäftigen sich mit aktuellen Fragestellungen diversitätsorientierter Organisationsentwicklung und geben Verantwortlichen konkrete Handlungsempfehlungen an die Hand.

Darum geht es im ersten Beitrag:

Vor 10 Jahren hat die Bundesagentur für Arbeit ihre sogenannte Diversitätsstrategie auf den Weg gebracht. Viele Initiativen, die auf dem Papier gut erscheinen, sind bisher nur unzureichend umgesetzt. Der Beitrag hinterfragt kritisch, woran es bei der Umsetzung bisher scheitert. Dies geschieht anhand der Fallstudie der Berliner Jobcenter. Daraus leitet der Beitrag eine Reihe von Handlungsempfehlungen ab, um eine diversitätsorientierte Organisationsentwicklung der deutschen Arbeitsverwaltung voranzutreiben. Dabei werden sowohl die Bereiche Personal (zum Beispiel Einstellungsverfahren), Qualifizierung, als auch Organisations- und Kommunikationsstrukturen berücksichtigt.

Mind the gap: Vielfaltspolitik der deutschen Arbeitsverwaltung

Gastautorin ist Nora Ratzmann, Doktorandin am Internationalen Institut für Ungleichheitsforschung (International Inequality Institute) der britischen Universität London School of Economics. Dort arbeitet sie im Themenbereich Implementierung des SGB II in deutschen Jobcentern, und untersucht (in)formelle Zugangsbarrieren zur Grundsicherung.

Alle weiteren Beiträge werden auch hier zu finden sein: http://www.deutsch-plus.de/wir-beraten/reihe-impulse-zu-vielfalt/