Zum Thema: Vielfalt

Diversity: Das ist der englische Begriff für Vielfalt. Hinter dem Begriff Diversity stehen Ansätze, die die menschliche Vielfalt benennen, als gesellschaftliches Potenzial wertschätzen und deren Anerkennung bewusst fördern. Die Identität jeder Person setzt sich aus verschiedenen vielfältigen Aspekten zusammen, deshalb ist jeder Mensch in sich bereits vielfältig.

Ziel von Diversity ist es, dass alle Menschen, unabhängig von den eigenen Lebenslagen und der eigenen Identität, selbstverständlich gleichwertig und gleichberechtigt an der Gesellschaft teilhaben können. Dazu müssen Diskriminierung und Barrieren, die aus gesellschaftlichen Mehrheitsverhältnissen und lang etablierten Machtverteilungen resultieren, abgebaut werden.

Die primären Vielfaltsdimensionen beziehen sich auf die im Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) genannten Merkmale.

Je nach Kontext werden auch andere Dimensionen relevant. Dazu gehören etwa soziale Herkunft, Nationalität, Familienstand, Sprache oder äußerliche Erscheinung.

In Bezug auf Organisationen meint Diversity einen Prozess der Organisations- und Personalentwicklung. Das Verständnis und die Zielsetzungen von Diversity in Organisationen unterscheiden sich dabei oft deutlich. DeutschPlus kombiniert in der Beratungsarbeit zwei Ansätze zum Umgang mit personaler Vielfalt.

Der Fairness- und Antidiskriminierungsansatz zielt darauf ab, Chancengleichheit durch Gleichstellungs- und positive Maßnahmen zu fördern und dadurch Diskriminierung abzubauen.

Der Lern- und Effektivitätsansatz betrachtet zusätzlich personale Vielfalt als strategische Ressource, die organisationales Lernen anregt und positive Ergebnisse für das Geschäft, die Innovationskraft und das Engagement der Mitarbeitenden verspricht.

Zusammengefasst ist die Beratungsarbeit darauf ausgerichtet, die Chancengleichheit im Rahmen bestehender Gesetze umzusetzen sowie Gemeinsamkeiten zu entdecken, Unterschiede anzuerkennen und diese nicht als Hindernis, sondern als Ressource zu begreifen.

Zum Nachlesen:

Petia Genkova & Tobias Ringeisen (Hrsg.): Handbuch Diversity Kompetenz. Band 1 & 2. Wiesbaden, 2016.