HOORAY 2017 Videodokumentation

46 Jugendliche im Alter zwischen 13- und 18-Jahren kamen im Sommer 2017 eine Woche lang in der House Of Rights Academy (Kurz: HOORAY) zusammen. Die HOORAY ist eine Seminarreihe zur politischen Bildung, veranstaltet von DeutschPlus e.V.. Eine Woche lang wurde mit Expert_innen über das Grundgesetz, Rassismus, Empowerment und berufliche Perspektiven diskutiert. Ziel ist es, die nächste Generation dieses Landes mithilfe der Grundrechte zu ermächtigen, sich gesellschaftlich einzubringen. Wir betrachten Empowerment als Strategie, um Radikalisierungstendenzen vorzubeugen.

Die HOORAY fand diesmal in den Klassenräumen der Ernst-Reuter Schule in Berlin-Wedding statt, einer Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe. Über die Hälfte der Teilnehmenden wohnt in einer Flüchtlingsunterkunft und lebt in prekären Verhältnissen. Sie sind überwiegend Muslim_innen. Die ersten beiden Tage verbrachten alle Teilnehmenden am Bauhaus Campus Berlin am Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung Berlin. Dort hat der Bildungsverein Tinyhouse University in einem bunten Kollektiv aus Künstler_innen, Menschenrechtler_innen und Geflüchteten ein temporäres Dorf aus Minihäusern errichtet: So genannte Tiny Houses. Gemeinsam mit Tischler Christian Dahlenburg haben die Schüler_innen selbst ein eigenes Tiny House gebaut, welches nun Teil des Campus ist und später im Kindermuseum Labyrinth in Berlin-Wedding ausgestellt werden soll: Das House Of Rights.

Jedes Jahr entsteht bei HOORAY ein neues House Of Rights. Das diesjährige House Of Rights besteht aus 19 alten Schultafeln. Jeder Tafel haben die Jugendlichen ein Grundrecht aus dem Grundgesetz zugeordnet. In einer Kunstaktion mit Schauspielerin und Übersetzerin Javeh Asefdjah wurden die Grundrechte in einfache Sprache übersetzt.

HOORAY und DAY OF RIGHTS / TAG DER GRUNDRECHTE sind Initiativen von DeutschPlus e.V. in Kooperation mit Ernst-Reuter Schule, Tinyhouse University e.V., Bauhaus Campus Berlin, jugendtheaterwerkstatt spandau, Labyrinth Kindermuseum, Anlaufstelle für Diskriminierungsschutz an Schulen (ADAS), Deutschsprachiger Muslimkreis Berlin e.V., ufuq.de, Deutsch-Türkisches Institut für Arbeit und Bildung e.V. (DTI), Stiftung Mercator und „Die Offene Gesellschaft“ u.a.

Gefördert wird das Projekt vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“, der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration und der Stiftung Mercator.

www.deutsch-plus.de

Regie und Schnitt: Van Bo Le-Mentzel

(c) 2017, DeutschPlus e.V.